Neuigkeiten

Handwerkermesse in Cottbus

DEU/Brandenburg /Cottbus (Copyright © Rainer Weisflog +49171/6254657) Der ehemalige Vize-Vorsitzende der Gewerkschaft IG Bergbau, Chemie, Ulrich Freese sitzt seit 2013 für die SPD im Deutschen Bundestag und vertritt vor alem die Interessen des Brandeburger aus der Lausitz. Er ist verheiratet und hat drei Söhne. Gebuertig aus Nordrhein-Westfalen, kam der Gewerkschafter 1990 in die Region, wo er bis 1997 Bezirksleiter der IG BE in Cottbus war. Anschliessend wirkte er auf Landesebene in der IG BCE Freese gehörte von 1994 bis 2004 dem Landtag von Brandenburg an. Uli Freese auf einer Veranstaltung in Cottbus zusammen mit der Cottbuser SPD Landtagsabgeordneten Kerstin Kircheis. (CREDIT/Copyright (c): Rainer Weisflog / www.rainer-weisflog.de)
(Fotos: Rainer Weisflog)

„Im Moment steht das Handwerk so gut da wie lange nicht mehr. Die Baukonjunktur boomt und die Konsumausgaben steigen. Ob Industrie, öffentliche Hand oder private Haushalte: Handwerksleistungen werden an allen Ecken und Enden gebraucht. Doch damit das Handwerk auch künftig noch goldenen Boden hat, müssen sich die Betriebe aktiv um die Sicherung ihres Fachkräftebedarfs kümmern und offen sein für neue Entwicklungen.“ Das erklärte der Staatssekretär im brandenburgischen Wirtschaftsministerium Hendrik Fischer am Samstag zur Eröffnung der Messe „HandWerker 2018“ in Cottbus.

DEU/Brandenburg /Cottbus (Copyright © Rainer Weisflog +49171/6254657) Der ehemalige Vize-Vorsitzende der Gewerkschaft IG Bergbau, Chemie, Ulrich Freese sitzt seit 2013 für die SPD im Deutschen Bundestag und vertritt vor alem die Interessen des Brandeburger aus der Lausitz. Er ist verheiratet und hat drei Söhne. Gebuertig aus Nordrhein-Westfalen, kam der Gewerkschafter 1990 in die Region, wo er bis 1997 Bezirksleiter der IG BE in Cottbus war. Anschliessend wirkte er auf Landesebene in der IG BCE Freese gehörte von 1994 bis 2004 dem Landtag von Brandenburg an. Uli Freese auf einer Veranstaltung in Cottbus. (CREDIT/Copyright (c): Rainer Weisflog )DEU/Brandenburg /Cottbus (Copyright © Rainer Weisflog

Ich habe am anschließenden Messerundgang teilgenommen und mit das Leistungsspektrum der mehr als 300 Aussteller angeschaut, dabei auch viele interessante Gespräche geführt.

Teilen!