Neuigkeiten

KW Jänschwalde: Block F geht vom Stromnetz

Uli Freese spricht zu den Beschäftigten des KW Jänschwalde, die sich zu einer Mahnwache versammelt haben
Uli Freese spricht zu den Beschäftigten des KW Jänschwalde, die sich zu einer Mahnwache versammelt haben

Ein Tag der gemischten Gefühle. Ich habe am Sonntag an der Veranstaltung der IGBCE vor der Stadthalle Cottbus und der Mahnwache vor dem Kraftwerk Jänschwalde teilgenommen, in denen der Öffentlichkeit noch einmal eindringlich präsentiert wurde, dass ein Kraftwerksblock vom Stromnetz und in die Reserve ging, und ein weiterer am Kraftwerksstandort folgen wird.

IGBCE Veranstaltung vor der Stadthalle Cottbus: Symbolisch gehen hier die 600 Arbeitsplätze im KW Jänschwalde verloren
IGBCE Veranstaltung vor der Stadthalle Cottbus: Symbolisch gehen hier die 600 Arbeitsplätze im KW Jänschwalde verloren

Es fehlen nicht nur jetzt 500 und dann 1000 MW Braunkohlestrom in Deutschland, sondern es gehen der Region jetzt 600 – und später noch weitere hunderte – gut bezahlte Arbeitsplätze unwiderruflich verloren! Ersatz durch industrielle Neuansiedlungen ist nicht in Sicht. Deshalb teile ich die mahnenden und fordernden Worte von Dietmar Woidke, den Betriebsräten und den Beschäftigten, und werde mit Nachdruck in den politischen Diskussionen in Berlin weiter für unsere Region streiten!

IGBCE Veranstaltung vor der Stadthalle Cottbus: Symbolisch gehen hier die 600 Arbeitsplätze im KW Jänschwalde verloren
IGBCE Veranstaltung vor der Stadthalle Cottbus: Symbolisch gehen hier die 600 Arbeitsplätze im KW Jänschwalde verloren

Weitere Fotos auf meiner Facebookseite:

Teilen!