Presseartikel

PM: Cottbuser Parkeisenbahn – Dampflok von nationalem Wert

Dampflokomotive 99-3301 GRAF ARNIM (Foto: Christian Menzel)
Parkeisenbahn Cottbus – Dampflokomotive 99-3301 GRAF ARNIM (Foto: Christian Menzel)

Ulrich Freese (SPD): Bund fördert Instandsetzung von Schlepptender-Dampflok „Graf Arnim“ der Cottbuser Parkeisenbahn mit 120.000 €

Archiv-Foto: Uli Freese, MdB bei den Feierlichkeiten zu "100 Jahre Brigade-Dampflock" im September 2018 bei der Parkeisenbahn Cottbus
Archivfoto: Uli Freese, MdB bei den Feierlichkeiten zu „100 Jahre Brigade-Dampflock“ im September 2018 bei der Parkeisenbahn Cottbus

Berlin/Cottbus. Die Bundesrepublik Deutschland fördert die Cottbuser Parkeisenbahn mit 120.000 € durch das Denkmalschutz-Sonderprogramm VII, aus dem Mittel für Maßnahmen an national bedeutsamen oder das kulturelle Erbe mitprägenden Kulturdenkmälern zur Verfügung gestellt werden. Nach über zwei Jahren intensiver Bemühungen des Vereins zur Förderung der Cottbuser Parkeisenbahn und des Lausitzer SPD-Bundestagsabgeordneten Ulrich Freese, Mitglied des Haushaltsausschusses, hat der Ausschuss in der heutigen Bereinigungssitzung beschlossen, die Instandsetzung der Schlepptender-Dampflok „Graf Arnim“ der Parkeisenbahn in Cottbus mit einem bedeutenden finanziellen Beitrag im Rahmen des Denkmalschutz-Sonderprogramms zu unterstützen.

Ulrich Freese: „Es ist erfreulich, dass der Bund mit dieser Maßnahme die Nationale Bedeutung dieses einmaligen Zeugnisses der deutschen Industriegeschichte anerkennt und seinen Erhalt mit einem nennenswerten Beitrag finanziell unterstützt.

Archivfoto: Ulrich Freese, MdB mit Denis Kettlitz. Vorsitzender Förderverein Parkeisenbahn und Kerstin Kircheis, MdL beim Jubiläum 60 Jahre Parkeisenbahn im Juni 2014
Archivfoto: Ulrich Freese, MdB mit Denis Kettlitz. Vorsitzender Förderverein Parkeisenbahn und Kerstin Kircheis, MdL beim Jubiläum 60 Jahre Parkeisenbahn im Juni 2014

Seit 2008 steht die Dampflok auf dem Abstellgleis.  Nach Abschluss der grundlegenden technischen Instandsetzung wird die 1895 in München gebaute Lokomotive „Graf Arnim“ in neuem Glanz erstrahlen und als älteste betriebsfähige Schlepptender-Dampflok mit einer Spurweite von 600 mm in Deutschland wieder den Fuhrpark der Cottbuser Parkeisenbahn ergänzen.

„Anerkannt wird damit auch die Arbeit und das Engagement unserer fleißigen und technisch versierten Cottbuser Parkeisenbahner, die sich seit vielen Jahren erfolgreich für den Erhalt den und die Pflege der deutscher Eisenbahn- und Industriegeschichte einsetzen. Gerade für junge Menschen wird auf vergnügliche und verständliche Weise unsere Tradition erhalten und erlebbar gemacht.“, freut sich Ulrich Freese.

 

Diese Pressemitteilung finden Sie ebenfalls als PDF-Download

Teilen!