Presseartikel

Radio-O-Ton zum Kohleausstieg ohne endgültiges Enddatum

Am Freitag trifft sich die Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“der Bundesregierung zum voraussichtlich letzten Mal. Schon heute sickerten erste Informationen zum internen Entwurf des Abschluss-Berichts der Kommission an die Medien durch. So wird unter anderem von einem schrittweisen Ausstieg berichtet, ohne ein endgültiges Ausstiegsdatum.

Im rbb in den Antenne Brandenburg Lokalnachrichten habe ich diese Entscheidung heute früh begrüßt:

„Das ist genau im Sinne einer sicheren Energieversorgung und auch der Preisstabilität. Denn wir haben in den letzten Wochen und Monaten immer diskutiert, dass wir überhaupt noch nicht wissen, wann wir im regenerativen Zeitalter eine hundertprozentige stabile und preisgünstige Energieversorgung sicherstellen können. Und das können wir heute auch noch nicht erkennen. Deswegen wäre es fatal heute ein Datum zu nennen, dass die Beendigung der Braunkohle-Förderung und Verstromung bedeuten würde“.

Teilen!