Presseartikel

LR: „Mehr Arbeitsplätze für die Cottbuser Minijob-Zentrale“

Rundschau-Chefredakteur Oliver Haustein-Teßmer schreibt heute in der Rundschau über neue Arbeitsplätze für die Lausitz in der Minijob-Zentrale als Ausgleich für den Kohleausstieg. Nach LR-Informationen könnten so bis zu 500 neue Arbeitsplätze entstehen:

„Es war schon beim Aufbau der Minijob-Zentrale die Überlegung, Führungskräfte sowie das Rechenzentrum samt Informatikern nach Cottbus zu holen. Jetzt ist die Zeit gekommen, das in Cottbus zu etablieren“, sagte Ulrich Freese (SPD). Der Bundestagsabgeordnete aus Spremberg war von 2005 bis 2014 ehrenamtlicher Vorstandschef der Knappschaft.

Den kompletten Artikel lesen Sie bei LR-Online

Teilen!