Neuigkeiten

Diskussion zur Zukunft der Kohle in Schwarze Pumpe

Am Dienstagnachmittag luden die IGBCE Vertrauensleute des Tagebau Welzow-Süd die Kolleginnen und Kollegen zur Diskussion über Zukunft der Kohleförderung und -verstromung in der Lausitz in das Suhler Klubhaus in Schwarze Pumpe ein.

Ute Liebsch – IGBCE Bezirksleiterin, Uwe Teubner – Konzernbetriebsratsvorsitzender der LEAG und ich diskutierten mit den Kolleginnen und Kollegen die Ergebnisse der „Kommission Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ (KWSB) und ihre Auswirkungen auf die Strukturentwicklung in Lausitz in den kommenden Jahren.

Ich informierte die Kolleginnen und Kollegen, aus erster Hand, über die in der vergangenen Woche durchgeführte Expertenanhörung des Wirtschafts- und Energieausschusses im Deutschen Bundestag und die Eckpunkte des „Strukturstärkungsgesetzes Kohleregionen“ der Bundesregierung.

Ich wiederholte meine Kritik, dass z.B. die Länder die Strukturmittel des Bundes kofinanzieren sollen und Sicherungsmaßnahmen für Arbeitnehmer fehlen, wie im Bericht der KWSB aufgeführt, um nur einige Aspekte zu nennen.

Bereits vor Beginn der Veranstaltung und im Anschluss daran, war ausgiebig Gelegenheit mit den Kolleginnen und Kollegen bei einer Bratwurst intensiv zu diskutieren.

Vielen Dank an den Vertrauensleutekörper des Tagebau Welzow-Süd um Olaf Schulze für die Einladung. Gern können wir diese Diskussionsrunde in der Zukunft wiederholen.

Teilen!