Neuigkeiten

15 Jahre Minijob-Zentrale: Bundesarbeitsminister in Cottbus

Gemeinsam mit (u.a.) der stellvertretenden Leiterin der Minijob-Zentrale Frau Horn sowie der KBS-Geschäftsführung Frau am Orde, Herrn Grothues und Herrn Held konnte ich heute den Bundesminister für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil, zu seinem Besuch der Minijob-Zentrale in Cottbus empfangen.

Bei einem Rundgang durch das Service-Center erläuterten uns Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Arbeit der 772 Kolleginnen und Kollegen am Cottbuser Standort. Nach einem kurzen Arbeitsgespräch mit dem Minister, mir und der Geschäftsführung ging es dann ins Radisson Blu, wo sich der Minister mit einem Grußwort an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anlässlich des 15-jährigen Bestehens der Minijob-Zentrale wenden wird.

Während seines Besuches im Service-Center wies der Bundesminister auf den vollen Erfolg der Minijob-Zentrale hin, die täglich rund 5300 Anrufe hat und die damit einen großen Anteil im Kampf gegen Schwarzarbeit und für die Absicherung von Beschäftigten in privaten Haushalten und im Gewerbe in der Sozialversicherung leistet. Hubertus Heil wies auch noch einmal darauf hin, dass die damalige Ansiedlung der Einrichtung im Jahr 2003 eine bewusste und vor allem gute strukturpolitische Entscheidung für eine Region war, die sich damals wie heute im Strukturwandel befand und befindet.

Teilen!