Neuigkeiten

Deutschlandstipendiatin studiert an der BTU Pflegewissenschaften

Veröffentlicht
Deutschlandstipendiatin Sarah Methner aus Spremberg im Gespräch mit Uli Freese
Deutschlandstipendiatin Sarah Methner aus Spremberg im Gespräch mit Uli Freese

Leider war es mir im Oktober aufgrund einer Sitzungswoche des Deutschen Bundestages nicht möglich an der Vergabe der Deutschlandstipendien an der BTU Cottbus-Senftenberg teilzunehmen. Seit einigen Jahren unterstütze ich junge Studierende der Pflegewissenschaften mit einem solchen Stipendium. Um so mehr hat es mich gefreut, dass ich heute meine diesjährige Stipendiatin Frau Methner in meinem Cottbuser Bürgerbüro persönlich kennenlernen durfte. Sarah Methner kommt aus Spremberg. Nachdem sie in Berlin als MFA in einer – übrigens von zwei Spremberger Brüdern geleiteten HIV-Schwerpunktpraxis – gearbeitet hat, kam sie im vergangenen Jahr in die Heimat zurück. Ihre Erfahrungen aus der praktischen Arbeit zeigte ihr, wie
unaufgeklärt viele Menschen noch sind und wie hoch die Stigmatisierung gegenüber Homosexuellen und HIV-positiven Patienten ist. Ein Grund für die Entscheidung zum Studium, wie mir die junge Sprembergerin verriet, die gerne auf regionaler Ebene ihr Wissen nutzen möchte. Wir haben auch über Frau Methners Arbeit im Fachschaftsrat gesprochen, und werden dazu weiterhin in Kontakt bleiben.

Teilen!