Neuigkeiten

Freies WLAN für Spree-Neiße: Erster Hotspot in Drebkau

WLAN Hotspot am Museum „Sorbische Webstube“ in Drebkau durch Wirtschaftsminister Jörg Steinbach in Betrieb genommen (Foto: MWE Brandenburg)

Ein gutes Signal: An fast 1.200 Orten in Brandenburg stehen künftig öffentliche Internetzugangspunkte zur Verfügung – 40 Hotspots entstehen im Landkreis Spree-Neiße. Der erste wurde am Museum „Sorbische Webstube“ in Drebkau durch Wirtschaftsminister Jörg Steinbach in Betrieb genommen. Das Ministerium für Wirtschaft und Energie stellt den Bürgerinnen und Bürgern in Brandenburg bis Mitte 2020 sukzessive rund 1.200 WLAN-Hotspots an touristischen Zentren sowie kommunalen und landeseigenen Liegenschaften zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung.

Ich konnte mir bei der Inbetriebnahme den Hinweis nicht verkneifen, dass sich in der Nähe eine Schule und KiTa im möglichen Einzugsbereich des Hotspots befinden. Es wäre deshlab angebracht, in diesem Zusammenhang auch das Thema Digitalisierung in der Schule voranzutreiben. Ich bat den Wirtschaftsminister dies für den Standort Drebkau mit der Bildungsministerin zu besprechen. Denn Schülerinnen und Schüler von heute werden im Mittelpunkt der digitalen Gesellschaft von morgen stehen.

(Foto: MWE Brandenburg)

Teilen!