Neuigkeiten

Strukturwandel: Hochschulmedizin in Cottbus

Ulrich Freese, MdB bei der Informationsveranstaltung zum Hochschulmedizinstandort Cottbus am 17. Juni 2019 in Cottbus

Die zweite gute Nachricht mit positiven Signalen für die Region am heutigen Tag: Die Ministerpräsidenten von Brandenburg und Sachsen, Dietmar Woidke und Michael Kretschmer, sowie Wissenschaftsministerin Martina Münch und der Geschäftsführer und Ärztliche Direktor des Carl-Thiem-Klinikums, Götz Brodermann, informierten am Vormittag über den Aufbau einer Hochschulmedizin in Cottbus. Ministerin Münch übergab dabei einen Zuwendungsbescheid an die Brandenburgische Technische Universität für den Aufbau eines digitalen Forschungskrankenhauses.

Dieses muss jetzt ein Projekt der gesamten Region unter Einbeziehung aller Krankenhaus-Standort in der brandenburgischen und sächsischen Lausitz werden. Ein großes gemeinsames Projekt, ich verweise hierzu gerne auf die Entwicklungen im Ruhrgebiet und dem Uniklinikum Bochum.

Teilen!