Presseartikel

PM: Saskia Esken und Ulrich Freese kommen, um zu hören

SPD Bundestagsfraktion besucht mit dem Infomobil Cottbus und Guben – Die Abgeordneten Ulrich Freese und Saskia Esken stehen unter dem Motto „Gekommen, um zu hören!“ den Bürgerinnen am Sachsendorfer Zelt und am Gubener Dreieck Rede und Antwort

Cottbus/Guben. Wie bereits in den vergangenen zwei Jahren wird die SPD-Bundestagsfraktion unter dem Motto „Gekommen, um zu hören!“ mit ihrem Infobus auch wieder im Wahlkreis Cottbus/Spree-Neiße haltmachen. Am Montag, den 28. Juni startet die Dialog-Tour um 9 Uhr am Rande des Sachsendorfer Wochenmarktes, genau am Boulevard in der Bertold-Brecht-Straße. In diesem Jahr hat auch die Bundestagsabgeordnete und SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken ihr Kommen zugesagt. Sie wird auch am Nachmittag ab 13:30 Uhr in Guben am Dreieck dabei sein.

„Ich freue mich – wie in den vergangenen Jahren – auf viele interessante Gespräche. Die SPD-Bundestagsfraktion geht auf Tour und hat offene Ohren für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger. Mit den nötigen Hygienemaßnahmen und trotz Abstand will die SPD-Bundestagsfraktion ins Gespräch kommen und zuhören.“, so Ulrich Freese. „Gerade in Zeiten der Pandemie ist Saskia und mir der persönliche Austausch wichtig – denn Politik lebt vom direkten Dialog. Daher würde ich mich freuen, mit vielen Menschen ins Gespräch zu kommen. Mit Maske und Abstand – aber von Angesicht zu Angesicht und auf Augenhöhe“.

Archiv-Foto: Besuch der Dialogtour im Juni 2019 in Spremberg

Der Lausitzer Abgeordnete ist sich sicher, dass die Menschen nicht nur über die aktuelle Situation auf Grund der Corona-Pandemie Redebedarf und auch Fragen haben. „Themen wie die Grundrente, der Klimaschutz oder gleichwertige Lebensverhältnisse machen ja keine Pause. Darüber und über alles andere, was den Bürgerinnen und Bürgern wichtig ist, möchte ich mit ihnen sprechen. Persönlich und direkt.“, erklärt der SPD-Abgeordnete Freese.

Nach über einem Jahr Pandemie ist dieses persönliche Gesprächsangebot Ulrich Freese sehr wichtig, denn „mit der Dialogtour möchten wir vor allem denjenigen ein Gesprächsangebot machen, die keine digitalen Plattformen nutzen und die im letzten Jahr nicht so leicht mit uns in Kontakt treten konnten.“

Das Infomobil der SPD-Bundestagsfraktion ist am 28. Juni zwischen 9 und 11:30 Uhr in Cottbus-Sachsendorf, nähe Zelt, am Boulevard in der Berthold-Brecht-Str. vor Ort. Am Nachmittag dann von 13:30 bis 16 Uhr am Gubener Dreieck (Berliner/Frankfurter Str.) in Guben.

Weitere Informationen unter: www.spdfraktion.de

Teilen!